Die Geschichte von TEC iConnect

 

Geschichte:

Durch meine Leidenschaft zu historischen Fahrzeugen und Oldtimern bin ich mit dem Thema Kennzeichenhalter-Wechselkennzeichenhalter seit ca. 35 Jahren konfrontiert.

Da die am Markt verfügbaren Kennzeichenhalter, speziell Wechselkennzeichen, nicht meinen Anforderungen entsprechen, begann ich im Februar 2017 mit der Entwicklung eines „Kennzeichenhalters“ (mir wurde klar, ich muss mir selbst etwas bauen).

Ursprünglich für den „Eigenbedarf“ in einer Kleinserie gebaut, kam schon bald die Erkenntnis, dass es für dieses Premiumprodukt einen großen Bedarf gibt.

Nach einjähriger Testphase und erfolgreicher Prüfung der Ablösekraft durch die TÜV-Austria Automotive GmbH sowie der Eintragung eines europäischen Designschutzes begann die Serienproduktion.

 

Unternehmen:

Das Unternehmen TEC iConnect GmbH wurde im Jahr 2018 gegründet und ist Patentinhaber einer „Vorrichtung zur Befestigung einer Kennzeichentafel“ des Erfinders Rudolf Teurezbacher.

Die Suche nach einem Firmennamen war schwierig, denn der ursprüngliche Gedanke, das Produkt nach dem Erfinder zu benennen (Freunde sagen „Teizi“) kam nicht sehr gut an.

Aufgrund der Tatsache, dass „Teizi verbindet“ und dass der Firmenname international klingen sollte wurde der Name TEC iConnect geboren.  Mittlerweile ist TEC iConnect eine registrierte Marke.

Die Kennzeichenhalter werden ausschließlich in Euratsfeld, Österreich produziert und somit handelt es sich um ein Produkt „Made in Austria“.

Nach der erfolgreichen Markteinführung in Österreich und Deutschland (Verkauf über Amazon, auf Oldtimermessen und Werksverkauf) sind weitere Schritte in Richtung Internationalisierung geplant.

 

Der Geschäftsführer:

Rudolf Teurezbacher, geb. 1963, Maschinenschlosser, Dachdecker- und Spenglermeister, seit dem Jahr 2000 Gerichtssachverständiger für Dachdecker-, Spengler- und Abdichtungsarbeiten